„Deutschland 8: Deutsche Kunst in China“ in Peking eröffnet

17.09.2017

Eröffnung „Deutschland 8: Deutsche Kunst in China“ in Taimiao Bild vergrößern Eröffnung „Deutschland 8: Deutsche Kunst in China“ in Taimiao (© CAFA) Am Sonntag, dem 17.9., wurde die Ausstellung „Deutschland 8: Deutsche Kunst in China“ von Vizekanzler und Außenminister Sigmar Gabriel, und Luo Shugang, dem Kulturminister der Volksrepublik China, im 600 Jahre alten Taimiao Tempel feierlich eröffnet. „Deutschland 8“ ist eine Antwort auf die städteübergreifende Ausstellung "China8" aus dem Jahr 2015 und zugleich eine Fortsetzung des interkulturellen Dialogs zwischen Deutschland und China.

Die Eröffnung wurde vom Prof. Fan Di'an, dem chinesischen Kurator der Ausstellung moderiert. Weitere Teilnehmer waren der deutsche Botschafter in China, Herr Michael Clauss, der Botschafter Chinas in Deutschland, Shi Mingde, der deutsche Kurator der Ausstellung, Prof. Walter Smerling, Prof. Dr. Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG und Präsident und CEO der Volkswagen Group China, Feng Gang, Vize-Präsident der Air China Ltd., die sieben Museumsdirektoren, zahlreiche deutsche und chinesische Künstler sowie Vertreter weiterer Behörden und Kooperationspartner der Ausstellung. Außenminister Gabriel in Taimiao-Tempel Bild vergrößern Außenminister Gabriel in Taimiao-Tempel (© CAFA)

Bei seinem Grußwort unterstrich Außenminister Gabriel, „Das Herz der bilateralen Beziehungen schlägt da, wo sich nicht nur Politiker, Diplomaten und Geschäftsleute begegnen, sondern die Vertreterinnen und Vertreter der Gesellschaften selbst. Die Beziehungen erhalten dort Bedeutung und Tiefgang, wo Menschen Gelegenheit haben, sich durch Kunst und Kultur des jeweils anderen Landes beeindrucken oder inspirieren zu lassen. Das ist unser Verständnis einer lebendigen Partnerschaft.“

Der chinesische Kulturminister Luo Shugang betonte, „Deutschland 8“ sei die umfangreichste zusammenhängende Darstellung der deutschen Kunst, die bislang in China gezeigt wurde. Sie biete dem chinesischen Publikum eine wertvolle Gelegenheit an, die deutsche Kunst sowie Kunstgeschichte kennenzulernen und näher zu erfahren.

Grußwort Außenminister Gabriel Bild vergrößern Grußwort Außenminister Gabriel (© CAFA) Im Rahmen der „Deutschland 8: Deutsche Kunst in China“ werden ca. 300 Werke von 55 namhaften deutschen Künstlern in sieben musealen Orten in Peking ausgestellt. Die beteiligten Museen sind  Taimiao Tempel, CAFA Museum, Today Art Museum, Beijing Minsheng Museum, Red Brick Museum, Yuan Art Museum, Whitebox Art Center. Die Eröffnungsveranstaltungen der beteiligten Museen fanden zwischen den 15. und 17. September statt.

© Deutsche Botschaft Peking