Theater: Terror - Schuldig oder nicht schuldig vom Staatstheater Nürnberg

21.06.2017 - 25.06.2017
 Bild vergrößern (© NCPA)

Lars Koch wird zur Last gelegt, ein Passagierflugzeug, das sich auf dem Flug von Berlin nach München befand, abgeschossen und damit die sich in dem Flugzeug befindenden 164 Menschen getötet zu haben. Er wollte verhindern, dass ein Terrorist seine Drohung wahrmacht, die Maschine in die mit 70.000 Zuschauern vollbesetzte Allianz-Arena in München stürzen zu lassen. Doch war es rechtens? Wie lauteten seine Befehle? Hat er die Grenzen der Legalität überschritten, um Menschenleben zu retten? Darf Leben gegen Leben aufgewogen werden? Und wer trägt am Ende die Verantwortung? Die Schöffen werden entscheiden müssen. Eines der am meisten diskutierten und gespielten Stücke der Theatersaison 2015/2016.

ANSCHLIESSEND PREMIERENFEIER

Inszenierung: Frank Behnke

Bühne und Kostüme: Günter Hellweg

Dramaturgie: Friederike Engel

Heimo Essl (Vorsitzender), Martin Bruchmann (Lars Koch, Angeklagter), Christian Taubenheim (Biegler, Verteidiger), Adeline Schebesch (Nelson, Staatsanwältin), Marco Steeger (Christian Lauterbach), Josephine Köhler (Franziska Meiser), Beatrice Zuber (Protokollführerin)

21.6.-25.6.2017: National Center for the Performing Arts, Beijing Tickets: http://ticket.chncpa.org/product-1035180.html