„Von Dithyrambe nach Arcadia“ – Ausstellung von Markus Lüpertz

28.03.2017 - 28.04.2017
 Bild vergrößern (© Tsinghua Art Museum)

Markus Lüpertz (1941- ) gilt als einer der Mitbegründer und Hauptvertreter des Neo-Expressionismus. Die Strömung entstand in den 1970er und 1980er Jahren durch die Arbeiten von Lüpertz, Baselitz, Immendorf, Penck und Kiefer.

Die Ausstellung im Tsinghua Art Museum präsentiert das Werk von Lüpertz seit 1968 mit 104 Kunstwerken, darunter 88 Gemälde und 16 Skulpturen. Die Dithyrambe-Serie ist der wichtigste Meilenstein seiner frühen Schaffensphase. An dem Werkzyklus „Arcadia“ arbeitete Lüpertz zuletzt über mehrere Jahre. Die Retrospektive zeichnet Lüpertz künstlerische Entwicklung - den Übergang von Dithyrambe nach Arcadia - nach.  

Zeit: 28. März bis 28. April 2017

Ort: Tsinghua Art Museum, Peking

Mehr Info: http://www.artmuseum.tsinghua.edu.cn/en/cpsj_english/zlxx/zlyg/201703/t20170320_2044.shtml