Culture Connections China - Das Tanz- und Theater-Kurzprogramm

Spaß beim Besichtigen der Sehenswürdigkeiten Bild vergrößern (© Clara Perizonius)

Schülerinnen und Schüler, die immer schon nach China reisen wollten, aber noch nicht wissen, ob ein Auslandsjahr das Richtige für sie ist, können sich für das Kurzprogramm Culture Connections China bewerben.

In diesem Programm leben die 15- bis 17-Jährigen zwei Wochen lang in einer Gastfamilie im Großraum Peking. Die Wochentage verbringen sie mit einer Gruppe von insgesamt 24 deutschen und chinesischen Jugendlichen. Im Zentrum des Aufenthalts steht ein Tanz- und Theater-Begegnungsprojekt, das sich inhaltlich mit chinesischer Geschichte, Kultur und Gesellschaft beschäftigt. Dieses verwirklichen sie im Rahmen des Youth Cultural Leadership Programs am Beijing Culture and Art Center (BCAC). Währenddessen tauchen die Teilnehmer bei ihrer Gastfamilie in den chinesischen Alltag ein und bekommen ganz persönliche Eindrücke vom Leben in der Metropole.

Das Programm findet im Juli/August statt und beinhaltet ein Vorbereitungswochenende, bei dem die Teilnehmer auf ihren Aufenthalt vorbereitet werden und die anderen deutschen Teilnehmer kennenlernen. Zu Beginn des Kurzaustausches gibt es in Peking eine Einführung in die chinesische Sprache und in landesspezifische Besonderheiten. Einige Wochen nach der Rückkehr erfolgt zusätzlich ein Nachbereitungswochenende, bei dem das Erlebte gemeinsam reflektiert wird.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden finanziell von der Stiftung Mercator unterstützt.

Mehr Informationen zu Culture Connections China gibt es direkt bei YFU: www.yfu.de/cultureconnections

Youth For Understanding e.V.

YFU