Der Mercator Schulpartnerschaftsfonds Deutschland-China

Begegnung der Kulturen Bild vergrößern (© PAD)

Der Mercator Schulpartnerschaftsfonds Deutschland – China ist ein Projekt der Stiftung Mercator und des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz zur Förderung deutsch - chinesischer Schulpartnerschaften.

Der Fonds soll dazu beitragen, die deutsch – chinesische Verständigung über themenbezogene Projektarbeit an Schulen nachhaltig zu gestalten. Er unterstützt deutsch - chinesische Schulpartnerschaften durch die Bereitstellung finanzieller Mittel für deutsche Schulen, durch Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer, über je eine Kontaktstelle in China und Deutschland und stellt Hilfe für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Austauschprojekten bereit.

Schulen können einen Reisekostenzuschuss für die deutschen Schülerinnen und Schüler sowie die sie begleitenden Lehrkräfte beantragen.

Teilnehmen können Klassen ab Sekundarstufe I, vor allem – aber nicht nur – an Schulen, die Chinesisch-Unterricht anbieten, sei es als reguläres Fach oder als AG.

Die Austauschbegegnung muss als Projekt durchgeführt werden. Das Thema für das Projekt kann beliebig gewählt werden. Denkbar sind zum Beispiel aktuelle Themen aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, die möglichst auch einen Bezug zum Umfeld der jeweiligen Schule bzw. der Schülerinnen und Schüler haben und deren Lebenserfahrungen mit einbinden.

Pädagogischer Austauschdienst

Mercator Schulpartnerschaftsfonds Deutschland-China

Nähere Informationen zum Schulpartnerschaftsfonds erhalten Sie hier:

Organization
Kontaktstelle des Mercator Schulpartnerschaftsfonds Deutschland – China im Pädagogischen Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz
Anschrift

Ansprechpartnerin: Simone Schlüter

Graurheindorfer Str. 157

53117 Bonn

Telefon
+49 (0)228 501-366