Gemeinsames Sinfoniekonzert der Rheinischen Musikschule Köln und der Mittelschule des Zentralkonservatoriums

Unterzeichnungszeremonie Bild vergrößern Unterzeichnungszeremonie (© Deutsche Botschaft Peking) Am 13. Oktober 2016 unterzeichneten die Rheinische Musikschule Köln und die Mittelschule des Zentralkonservatoriums China in Peking eine Partnerschaftsvereinbarung. Die Unterzeichnungszeremonie fand in Anwesenheit des Leiters der Rheinischen Musikschule Köln, Dr. Tilman Fischer, der Leiterin der Mittelschule des Zentralkonservatoriums, Prof. Na Mula, des Leiters des Kulturreferats der Deutschen Botschaft Peking, Enrico Brandt, sowie des Präsidenten des Zentralkonservatoriums, Prof. Yu Feng, statt.

gemeinsames Sinfoniekonzert Bild vergrößern gemeinsames Sinfoniekonzert (© Deutsche Botschaft Peking) Am Abend des 13. und 15. Oktober gaben das Jugendsinfonieorchester der Rheinischen Musikschule Köln und das Jugendorchester des Zentralkonservatoriums ein gemeinsames Sinfoniekonzert jeweils an der Mittelschule des Zentralkonservatoriums und in der Beijing Concert Hall. Unter der Leitung von Alvaro Palmen, dem Dirigenten des Kölner Jugendorchesters, und Li Xincao, dem Dirigenten des Nationalen Symphonieorchesters China, begeisterte die jungen Musiker das zahlreich erschienene Publikum mit virtuoser Technik und großer Hingabe. 

Austausch nach dem Konzert Bild vergrößern Austausch nach dem Konzert (© Deutsche Botschaft Peking)

Die Chinareise des Kölner Jugendorchesters sowie die Deutschlandreise des Jugendorchesters des Zentralkonservatoriums im Juni dieses Jahres fanden im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Jahr für Schüler- und Jugendaustausch 2016 statt.  Die Besuche wurden unter anderem durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Sie sind darüber hinaus ein Beitrag zur Städtepartnerschaft zwischen Köln und Peking, die im kommenden Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert.