Bundesverdienstkreuz für den Dirigenten Yu Long

Überreichung des Bundesverdienstkreuzes durch Botschafter Clauß an Yu Long Bild vergrößern Überreichung des Bundesverdienstkreuzes durch Botschafter Clauß an Yu Long (© Liang Yan)

Im Auftrag des Bundespräsidenten überreichte Botschafter Michael Clauß dem chinesischen Dirigenten Yu Long am 27. Juni 2016 das „Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“. Der Verdienstorden ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik in- und ausländischen Bürgerinnen und Bürgern für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Botschafter Clauß bei seiner Ansprache Bild vergrößern Botschafter Clauß bei seiner Ansprache (© Deutsche Botschaft)

In seiner Laudatio vor über 160 Gästen würdigte Botschafter Clauß Yu Long als kraftvollen Verbündeten, um Musik als wichtigen Teil deutscher Kultur in China zu vermitteln. Herr Yu, unter anderem Künstlerischer Leiter des Beijing Music Festivals, Mitgründer, Chefdirigent und Intendant des China Philharmonic Orchestra, Generalmusikdirektor der Sinfonieorchester von Shanghai und Guangzhou und Gastdirigent an den großen Orchestern der Welt, sei Deutschland biografisch und musikalisch aufs Engste verbunden.

Yu Long bedankt sich für die Auszeichnung Bild vergrößern Yu Long bedankt sich für die Auszeichnung (© Liang Yan) Er habe in Deutschland studiert und gearbeitet, die deutsche Sprache gelernt, und er pflege seit über 30 Jahren intensive Beziehungen mit der deutschen Musikwelt. Immer wieder, so der Botschafter, stelle Herr Yu dem chinesischen Publikum schwerpunktmäßig die Werke deutscher Komponisten vor, verpflichte exzellente deutsche Ensembles, Solisten und Dirigenten und präsentiere auf diese Weise deutsche Kultur einem Publikum in China, das immer breiter und jünger werde. Umgekehrt bringe Herr Yu chinesische Musiktradition nach Deutschland und schaffe so Verbindungen zwischen beiden Ländern wie wenige andere.

Nachwuchstalente der Mittelschule des Pekinger Zentralkonservatoriums Bild vergrößern Nachwuchstalente der Mittelschule des Pekinger Zentralkonservatoriums (© Deutsche Botschaft) In seiner Erwiderung dankte Yu Long für die Auszeichnung. Diese sei für ihn eine Ehre und zugleich Ansporn, sich zukünftig noch intensiver für den Austausch zwischen Deutschland und China in den Bereichen Kultur, Kunst und Musik sowie insbesondere die musikalische Erziehung der Jugend zu engagieren. Seine Ausführungen belegten detailreich und eindrucksvoll, wie stark die deutsche klassische Musik Werdegang und Wirken von Yu Long in Deutschland wie in China von Kindheit an begleitet hat. Die Studienzeit an der Berliner Hochschule der Künste war dabei für ihn eine in besonderem Maße prägende Erfahrung.

Streichquartett des China Philharmonic Orchestra Bild vergrößern Streichquartett des China Philharmonic Orchestra (© Deutsche Botschaft) Musikalisch eingeleitet wurde die feierliche Ordensüberreichung mit einem Konzert gestaltet von Nachwuchstalenten der Mittelschule des Pekinger Zentralkonservatoriums sowie dem renommierten Streicherquartett des China Philharmonic Orchestra.