Energie, Umwelt, Klima

Sonneblume-Solarpanel

Die Energiewende geht weiter: Bundesregierung stellt Weichen für die Energie- und Klimapolitik der nächsten Jahre

Bis zum Jahr 2025 will Deutschland den Energieanteil an der Stromerzeugung aus Sonne, Wind und Co. auf 40 bis 45 Prozent und auf 55 bis 60 Prozent bis zum Jahr 2035 ausbauen. Zugleich soll hiermit der CO₂ Ausstoß bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent reduziert werden. Informieren Sie sich hier über die neuen Weichen für eine erfolgreiche Energiewende.

Federwolken über arktischem Packeis

Aktivitäten der Auslandsvertretungen im Bereich des Klimawandels

Der Klimawandel ist eine der großen außenpolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Zuletzt bestätigte der 5. Sachstandsbericht des Weltklimarats IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change), dass die Freisetzung von Treibhausgasen durch den Menschen mit großer Sicherheit die Hauptursache des gegenwärtigen Klimawandels ist und dass mit den derzeitigen Anstrengungen das Zwei-Grad-Ziel nicht erreicht werden kann.

Climate Talks an der Deutschen Botschaft Peking

Im Rahmen des bilateralen Klima-Politikdialoges finden an der Botschaft Peking regelmäßig Veranstaltungen mit Vorträgen und Diskussion statt, zu denen Gäste aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen eingeladen werden. 

German

Der Kampf gegen den Klimawandel

Der Klimawandel ist eine der großen außenpolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die Auswirkungen des Anstiegs der Erdtemperatur sind bereits jetzt weltweit spürbar und haben gravierende Ausmaße angenommen: Ozeane erwärmen sich, Gletscher tauen, der Meeresspiegel steigt, es kommt zu häufigeren und stärkeren Extremwetterereignissen. Betroffen sind alle Länder dieser Erde.

Klimawissen für alle

Im November 2017 treffen sich rund 20.000 Politiker, Wissenschaftler, Diplomaten und Aktivisten zur Weltklimakonferenz in Bonn, um über Maßnahmen zum Klimaschutz zu verhandeln. Dabei geht es konkret darum, wie wir den Klimawandel begrenzen und uns für die Folgen wappnen können.

Klimawandel geht uns alle an

In Zusammenarbeit mit der chinesischen Nichtregierungsorganisation „Shangri-la Institute for Sustainable Communities“ (SISC) führt die Botschaft seit 2013 Fortbildungsmaßnahmen für Lehrer sowie Projekte an Schulen zur Umwelterziehung durch.

Rio Negro, Amazonien, Brasilien

Deutscher Beitrag zum Green Climate Fund

Der „Grüne Klimafonds“ wird mit 9,3 Milliarden US-Dollar einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz in den Entwicklungsländern leisten können. Weitere Staaten haben ihre Zusagen für Ende des Jahres angekündigt. Das ist das Ergebnis der internationalen Geberkonferenz, deren Gastgeber die Bundesregierung am 20. November 2014 in Berlin war.

Blick von der "Schönen Aussicht" unweit dem brandenburgischen Lebus

UN-Weltbiodiversitätsrat hat Sekretariat in Bonn eröffnet

Der Weltbiodiversitätsrat (IPBES) der Vereinten Nationen hat am 8. Juli 2014 in Bonn ein Sekretariat eröffnet. Der Rat soll Politiker über die Entwicklung der biologischen Vielfalt und Möglichkeiten zu ihrem Schutz informieren.

Energie, Umwelt, Klima

Windrad in China

Institutionen und Informationen

Einkaufswagen mit Globus

Hier finden Sie Institutionen und Informationen aus den Bereichen Energie, Umwelt und Klima.